Der INN und seine Flusslandschaft

INN kommt aus dem Keltischen und bedeutet WASSER.

  • Fakten zum Inn hier 
  • Infos über das Inn Museum in Rosenheim hier  
  • Infos zum Innradweg hier  
  • Flusslandschaften Inn-Salzach in Oberbayern. Infos hier
  • Film Dokumentation DER INN - DER GRÜNE FLUSS AUS DEN ALPEN

Der Inn ist der größte Fluss im Chiemgau. Aber es gibt natürlich auch noch die Mangfall und die Alz. Auch an diesen Flüssen kann man mehr oder weniger entlang radeln und wandern. Auch sie bieten wunderbare Landschaftseindrücke.

 

Aber der Inn ist der größte, breiteste und längste Fluss im Chiemgau. In einst vergangenen Zeiten hat der Inn auch Menschenleben gefordert. Die Flösser, die Holz, Salz und Beton aus Österreich nach Bayern verschifft haben, konnten in der Regel nicht schwimmen. Und das war auch so gewollt. Denn, nur wer nicht schwimmen konnte, blieb quasi bei der Ware und passte gut auf sie auf. Schwimmer wären in heiklen Situationen von Bord gegangen und hätten sich in Sicherheit gebracht.

Heute ist der Inn, nach dem er an den meisten Stellen in seine Schranken verwiesen wurde, eine beliebte Flusslandschaft für Radler. Meistens geht es ziemlich eben am Fluss entlang. Aber links und rechts des Inns findet man im Chiemgau überall lohnenswerte kleine Ortschaften, die einen Besuch wert sind.

 

Vom Chiemgau nach Kufstein mit dem Rad: Start ist in Rosenheim. Von hier geht es vorbei an herrlichen Landschafts-Eindrücken bis nach Kufstein. Länge: ca. 36 km immer entlang am Inndamm.

Das Inntal bei Kufstein.

Aber auch eine Fahrt mit dem Auto bietet interessante Einblicke. Wir sind die Strecke von Rosenheim bis in das Engadin in der Schweiz gefahren und haben dabei den Flussverlauf des Inns in all seinen Facetten zu erlebt. Es ist eine sehr lohnenswerte Reise in die Hochalpen.

Für die Tour sollte man sich wenigstens ein komplettes Wochenende Zeit lassen. Denn gerade die Gegend der Innquelle lädt zum Verweilen ein. Im Frühjahr sieht man hier die buntesten Wiesen. Für Naturfotografen ein echtes Erlebnis. Wandern, Biken und natürlich auch Autotouren beschäftigen einem über Tage hinweg.

Wer sich für Sport auf dem Inn interessiert und gerne mal eine Raftingtour unternehmen möchte, für den gibt es die Infos hier. Wobei zu bemerken bleibt, dass die meisten Touren hier schon bei unseren österreischischen Nachbarn angeboten werden. Aber Kajakfahrer finden natürlich auch auf der deutschen Seite überall ihre Einstiege.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
2012-17 © alle Rechte vorbehalten, Fotos/Text Eigentum: Outdoor Travel Blog