Benidorm - Comarca Marina Baja - Provinz Alicante

Benidorm hat eine wechselhafte Geschichte zu bieten. Iberer und Römer siedelten hier, eine Burg und die ersten Häuser wurden gebaut, der Fischfang war die Haupteinnahmequelle und Piraten trieben ihr Unwesen, das auch erst im

 19. Jahrhundert nach verstärkten Bemühungen sein Ende gefunden hat. Um das Jahr 1870 hat der Ort dann mit der Eröffnung des ersten Kurbads den Tourismus als Einnahmequelle entdeckt und seit dem bis heute kontinuierlich ausgebaut.

Lage: Benidorm liegt an der Küste und in naher Nachbarschaft zu den Ortschaften Albir, Altea, L'Alfas del Pi, Villajoyosa, Finestrat, Polop, Guadalest, Sierra Helada, Isla Benidorm

Die Serra Gelada wurde 2005 zum Naturpark erklärt und bildet die Grenze zwischen Benidorm und Altea. Der Name ist zurück zu führen auf den Widerschein des Mondes, der wie Eis auf den Steilküsten wirkt. Für Wanderer und Radfahrer ist die Serra Gelada gut erschlossen.

Sehenswert: Skiline von Benidorm und der BALCON DEL MEDITERANEO (Poniente). Hier stand einmal ein Castell, an das nur noch wenig erinnert. Aber es ist ein ausgesprochen schöner Platz mit der Iglesia de San Jaime y Santa Ana. Umgeben von engen und steilen Gassen. Man spürt noch ein klein wenig die längst vergangenen Tage mit den vielen schmalen Häusern, hoch oben auf dem Felsen. Hier steht man mitten drin in der langen Bucht von Benidorm und hat einen weiten Blick über die Skiline.

 

Ein anderen guten Blick bietet der Hügel auf dem das Kreuz (La Cruz, Calle Taywan) steht. Sozusagen gegenüber auf einen weiteren Felsen führt die "Carrer de la Ermita" hinauf zur kleinen Kapelle Virgen del Mar. Hier schlängelt sich durch enge Einbahnstraßen der Weg nach ganz oben.

Im MUNDO MAR werden Shows mit Delphinen gezeigt. Der Eintritt kostet ca. Euro 10,00. Es werden auch Shows mit Papagaeien und Seelöwen gezeigt.

Erlebnispark Terra Natura - Fauna und Flora de Kontinente Europa, Asien und Amerika, 1500 Tiere, davon 54 Arten, die vom Aussterben bedroht sind.

Freizeitpark Terra Mitica

 

Wissenswert: Benidorm hat sich vom Fischerdorf aus den 1950er Jahren zur Stadt mit der größten Hochhausdichte weltweit entwickelt. Das 'Itempo' ist das höchste Gebäude der Europäischen Union.

 

Er war von 1950 bis 1967 Bürgermeister von Benidorm. Er hat ab 1950 Benidorm zu dem gemacht was es heute ist und was die Stadt prägt.

Besondere Bekanntheit erreichte Zaragoza in den 50ern durch seine eigenmächtige Aufhebung des Bikini-Verbots an den Badestränden von Benidorm. In dem darauf folgenden Skandal wurden bikinitragende Touristinnen von Mitgliedern der Guardia Civil vom Strand abgeführt. Zaragoza wurde von Seiten des katholischen Erzbischofs mit Exkommunikation gedroht und auch einige Mitglieder des Stadtrates sowie Minister der Regierung wandten sich gegen den "moralischen Verfall". Zaragoza fasste nun den Entschluss sich persönlich an Franco zu wenden. Diesen konnte er dazu überreden, das damals in Spanien geltende Bikini-Verbot an Badestränden aufzuheben.

Tauchen:

In Benidorm und Villajoyosa sind Tauchbasen.

Getaucht wird hauptsächlich an der ISLA BENIDORM oder an der LLOSA, einem Riff, das ca. 300 m von der ISLA BENIDORM entfernt ist. Die Schiffe der Tauchbasen sind meist in Villajoyosa.

Einer der größten Anbieter für Kurse und Tauchgänge ist Greenwichdiving.

Tauchpass, Logbuch, taucherärztliches Zeugnis nicht vergessen. Tauchgenehmigung erfolgt meist durch die Basisleitung.

Portfolio Benidorm
Informationen über Benidorm, Sierra Helada
Portfolio Benidorm.pdf
PDF-Dokument [4.1 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
2012-17 © alle Rechte vorbehalten, Fotos/Text Eigentum: Outdoor Travel Blog