VEGA BAJA DEL SEGURA

Die VEGA BAJA ist eine Tiefebene, die im Süden der Provinz Alicante an die Region Murcia anschließt. Die Bischofsstadt Orihuela ist die Hauptstadt der Vega Baja. Durch die Vega Baja fließt der Rio de Segura, der aus den Bergen der Region Murcia kommt. Gerade in der Region Murcia bietet der Rio de Segura noch viele Möglichkeiten zum Kayak fahren.

 

Die gesamte Vega Baja ist erdbebengefährdet, wei hier die europäische und afrikanische Kontinentalplatten zusammen treffen. Das schwerste Erdbeben war 1829 mit 6,6 auf der Richterskala, das fast 400 Todesopfer forderte und einen erheblichen Schaden angerichtet hat.

 

Die Vega Baja ist ideal für Wanderer und Biker, die die flachen Touren bevorzugen, wie z. B. der Radweg entlang des Rio Segura von Guardamar nach Orihuela. Es gibt unzählige kleinen Sporthäfen mit vielen Angeboten, wie z. B. FlyBoard, CableSki, Tauchen etc., lange Sandstrände zum Surfen, Kitesurfen oder SUP und eine Reihe Golfplätze in Toplagen.

 

Nicht zuvergessen der Naturpark EL HONDO und Naturpark LAGUNAS DE LA MATA Y TORREVIEJA. Beides Naturschutzgebiete und für Ornithologen interessant. Ein Blick von der Burgruine in Guardarmar de Segura zeigt bei klarem Wetter die Weite der Vega Baja.

 

Folgende Ortschaften gehören zur VEGA BAJA DEL SEGURA:

 

  • Albatera
  • Algorfa
  • Almoradí
  • Benejúzar
  • Benferri
  • Benijófar
  • Bigastro
  • Callosa de Segura
  • Catral
  • Cox
  • Daya Nueva
  • Daya Vieja
  • Dolores
  • Formentera del Segura
  • Granja de Rocamora
  • Guardamar del Segura
  • Jacarilla
  • Los Montesinos
  • Orihuela
  • Pilar de la Horadada
  • Rafal
  • Redován
  • Rojales
  • San Fulgencio
  • San Isidro
  • San Miguel de Salinas
  • Torrevieja

Salz an der Costa Blanca

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
2012-17 © alle Rechte vorbehalten, Fotos/Text Eigentum: Outdoor Travel Blog