Hoya de Huesca

Hoya de Huesca - Infos hier

Naturparks in Aragon - Infos hier

Nach Huesca hat es uns verschlagen, weil wir eine Autopanne hatten. Ansonsten wären wir wohl auf den ersten Blick an der Stadt vorbei gefahren. Die Stadt hat ein kleines überschaubares Altstadtzentrum mit den typischen Sehenswürdigkeiten, wie Kathedrale, ein sehr schönes altes Casino (mit Cafe) und einen etwas größeren, sehr grünen Park.

Das direkte Umland von Huesca ist unbedingt einen Besuch wert. Die aragonischen Pyrenaen liegen vor der Haustür. Hier ist man bereits ganz schnell im Hochgebirge mit seinen gewaltigen Tälern des Ansó, Hecho oder dem Tena.

Der NATURPARK CANONES DE GUARA ist landschaftlich sehr reizvoll und die Flüsse sind ideal für Canyoning.

Autotour RIGLOS: Huesca > Ayerbe > Riglos > Ebalse de la Peña > Rasal > Bentuè de Rasal > Arguis > Huesca: Das primäre Ziel sind natürlich MALLOS DE RIGLOS. Die imposanten Felsen sind bei Climbern sehr beliebt, aber auch bei Wanderern. Und Ornithologen kommen hier ebenfalls auf ihre Kosten, denn man kann Geier in den Steilwänden beobachten. Es ist ein gewaltiger Eindruck, wenn man neben oder unter den Felsen steht, die senkrecht empor ragen.

Autotour NATURPARK CANONES DE GUARA: landschaftlich sehr reizvoll. Huesca > Loporzano > Sasa del Abadiado > Castilsabás > auf der HU-330 Richtung EMBALSE DE VADIELLO. Man fährt entlang des Guatizalema in eine beeindruckende monumentale Gebirgslandschaft mit Steilwänden aus Sedimentgestein mit bizarren Formen. Der Rückweg führt auf der A-1227 und A-1228 durch kleine für die Gegend typische Bauerndörfer, wie Labata und Angüés nach Quicena. Hier sollte man abbiegen Richtung CASTILLO DE MONTEARAGÓN. Das Castillo ist insofern recht gut erhalten, als dass die Mauern noch alle stehen und ein Teil der Anlage erhalten wurde. Die Burg liegt traumhaft und man kann gut nachvollziehen, welche strategische Bedeutung sie einmal gehabt hat. Denn in alle Himmelsrichtungen geht der Blick meilenweit.

Camping Loarre: ein traumhaft gelegener Campingplatz ist unterhalb des Castillos in Loarre. Von hier oben hat man einen traumhaften Blick auf die Ebene von Huesca. Der Platz liegt ca. 30 km von Huesca entfernt, bietet aber als Ausgangspunkt für Touren einen idealen Platz.

Fazit: Eine empfehlenswerte grüne Gegend mit viel Kulturangebot. Man ist schnell mitten in den Pyrenaen. Es ist nicht weit in die Bardenas Reales, Zaragoza etc. Die vorgelagerten Berge der Pyrenäen laden zum Wandern und Biken ein.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
2012-17 © alle Rechte vorbehalten, Fotos/Text Eigentum: Outdoor Travel Blog