Cartagena - Región de Murcia

Cartagena liegt in der südlichen Region Murcia an der Costa Calida.

Der Name verrät es: Cartagena wurde im 3. Jahrhundert vor Christus von den Karthagern gegründet. Davor hatte es aber schon an dieser Stelle eine alt-iberische Siedlung namens Mastia gegeben. Diese wurde in den Punischen Kriegen wiederum von den Römern erobert und trug von da an den lateinischen Namen Carthago Nova, von dem sich der heutige Name CARTAGENA ableitet. Die Stadt wurde im 5. Jahrhundert völlig zerstört.

 

Das TEATRO ROMANO steht als Zeitzeuge mitten in der Stadt. Wer sich für die archäologischen Funde aus dem Meer interessiert, der wird im ARQVA direkt am Hafen belohnt. Im modernen EL BATEL, ebenfalls direkt am Hafen, wird ein umfangreiches Kulturangebot dargeboten, wie z. B. im Herbst das Jazz Festval.

 

Wer sich für Architektur interessiert, ist hier richtig, um gut erhaltene Häuser oder Hausfassaden aus längst vergangenen Zeiten zu bestaunen. Es überrascht, dass im Betonzeitalter doch noch Gemeinden die Ansicht vertreten, die alten Fassaden zu erhalten.

 

Cartagena ist zu fuss ideal zu erkunden. So kommt man in den kleinen und engen Gassen an den vielen sehenswerten Zielen vorbei, wie z. B. der Catedral de Nuestra Señora de la Asuncion, Castillo de la Concepción, Palacio Consistorial (Rathaus), ehemaliges Grand Hotel, Museo Teatromano de Cartagena, Museo Naval. Wer Lust hat, kann mit einem der Boote eine kleine Hafenrundfahrt machen, was natürlich bei schönem Wetter besonders schön ist. Wenn man Glück hat liegt eines der großen Kreuzfahrtschiffe m Pier, das man dann ganz nah erleben kann.

 

Baterias:  Vor Portman auf einer leichten Anhöhe befindet sich eine restaurierte Festung, die Bateria La Chapa, von der man einen herrlichen Blick auf das Mittelmeer und Portman hat. Erreichen kann man sie zu Fuß vom Parkplatz aus.

Kurz bevor man dann die Calblanque verlässt und in Richtung Puerto Cartagena weiterfährt, liegt die Ruine einer weiteren Militäranlage: BATERIA DE LA CALA CORTINA, die allerdings nicht zu besichtigen ist. Aber von hier aus hat man einen herrlichen Blick über den gesamten Hafen.

Infos über alle Militäranlagen hier

 

Wer bei klarem Wetter einen weiten Blick über Cartagena, den Hafen und das Hinterland sucht, sollte im Valle de Escombreras auf den Monte Calvario im Osten der Stadt wandern oder fahren. Es ist eine kleines Santuario, zu dem ein Wanderweg und eine Straße hinauf führt. So schön die eine Seite von oben ist, so häßlich ist die andere mit Blick auf die Öllager. Aber - wir alle wollen Auto fahren, heizen etc.

Outdoor-Tipp:   Hafen von El Portüs: Ein kleiner Hafen mit feinem Kieselstrand, ideal zum Tauchen. Calblanque: Naturschutzgebiet, ideal zum Wandern oder Radfahren.

Portfolio Cartagena, Region Murcia
Infos über Cartagena
Portfolio Cartagena.pdf
PDF-Dokument [17.5 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
2012-17 © alle Rechte vorbehalten, Fotos/Text Eigentum: Outdoor Travel Blog